Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht ist sehr komplex, da es sich aus verschiedensten Vorschriften des öffentlichen Rechts und des Privatrechts zusammensetzt. Das Verkehrsrecht bildet den Oberbegriff für verschiedene Rechtsgebiete, die im Zusammenhang mit der Fortbewegung im Straßenverkehr stehen. Im Mittelpunkt steht jedoch die Schadensregulierung. Relevant werden häufig auch Fragen aus dem Fahrerlaubnisrecht und Verkehrsstrafrecht, weshalb die Übergänge zu anderen Rechtsgebieten zum Teil fließend sind. Zur Durchsetzung von Ansprüchen im Verkehrsrecht ist dann oftmals ein Rechtsanwalt erforderlich. Insbesondere für Berufskraftfahrer oder Berufspendler eine kompetente anwaltliche Beratung dringend erforderlich, da das Strafmaß bei einigen Delikten auch die Verhängung einer Freiheitsstrafe vorsieht.

Im Rahmen des Verkehrszivilrechts geht es um Fragen der Durchsetzbarkeit oder der Abwehr von Ansprüchen auf Schadensersatz und Schmerzensgeld nach einem Verkehrsunfall. Regelmäßig stehen hierbei auf der gegnerischen Seite Kfz- oder Privat-Haftpflicht-Versicherungen, sodass auch Fragen aus dem Versicherungsrecht Gegenstand des Schadensersatzrechts sind. Große Schwierigkeiten bereiten oftmals Verkehrsunfälle im Ausland oder mit ausländischen Kraftfahrzeugen oder mit Kraftfahrzeugen, die nicht versichert sind, da hierfür besondere Rechtskenntnisse erforderlich sind.

Wir beraten Sie dahingehend, ob Sie Ansprüche auf Schmerzensgeld, Wertminderung, Nutzungsausfall oder Haushaltsführungsschaden haben, ob Sie einen Sachverständigen beauftragen sollen und was Sie bei der Inanspruchnahme eines Mietwagens beachten sollten. In jedem Fall sorgen wir für eine schnellstmögliche Abwicklung.

 

Rechtsanwälte

Roman Raczek
Rechtsanwalt
Strafrecht, Sozialrecht
Tel. 040 285 78 282

Natascha Jewan
Rechtsanwältin und Mediatorin
Sozialrecht, Zivilrecht,
Betreuungsrecht
Tel. 040 285 78 282

 
Elmenhorststrasse 7
22767 Hamburg